Logo Wetterstation Wiehl / Bielstein


Wetterlage Nordrhein-Westfalen






DWD-Deutschland

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen


ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 30.06.22, 14:28 Uhr


Heute örtlich starke Gewitter, vereinzelt Unwetter, abends häufiger Gewitter, nachts ostwärts ziehend. Am Freitag noch abziehender Regen, kühler.


Wetter- und Warnlage:

Heute greift im Tagesverlauf eine Kaltfront auf Nordrhein-Westfalen über und verdrängt in der Nacht zum Freitag die schwülwarme Luft ostwärts. Dahinter setzt sich Hochdruckeinfluss durch. GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL/STURMBÖEN: Heute Nachmittag vom Sauerland bis ins Weserbergland, im nördlichen Münsterland sowie ganz im Westen örtlich starke Gewitter. Dabei vor allem Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, lokal eng begrenzt UNWETTER mit mehr als 30 l/qm möglich. Zudem kleinkörniger Hagel und Sturmböen um 80 km/h (Bft 9). Zum und am Abend von Westen häufiger starke Gewitter, weiterhin mit Starkregen, steigende Wahrscheinlichkeit für schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10). In der Nacht zum Freitag zögerlich nach Osten abziehende Gewitter. Rückseitig der Gewitter gebietsweise mehrstündiger Starkregen gering wahrscheinlich, dabei Mengen um 20 l/qm in wenigen Stunden.


Detaillierter Wetterablauf:

Heute Nachmittag teils noch heiter, teils bereits wolkig. Zunächst örtlich, ab dem Abend von Westen häufig starke Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturm-, vereinzelt schweren Sturmböen. Lokal eng begrenzt Unwetter durch Starkregen möglich. Höchstwerte 27 bis 31, in höheren Lagen um 25 Grad. Schwacher Wind um Süd, zum Nachmittag über West auf Nordwest drehend, dann abseits der Gewitter teils stark böig auffrischend. In der Nacht zum Freitag stark bewölkt bis bedeckt und von West nach Ost durchziehender, schauerartig verstärkter Regen sowie Gewitter, teils kräftig, im Laufe der Nacht nach Osten abziehend. Tiefstwerte zwischen 15 und 11, in den Hochlagen bis 8 Grad. Teils mäßiger, in Böen frischer Westwind.

Am Freitag im Osten zunächst noch stark bewölkt und letzter Regen, im Westen bereits heiter und niederschlagsfrei. Im Vormittagsverlauf auch im Osten abziehender Niederschlag und nachfolgend Auflockerungen. Nachmittags und abends nur örtlich Schauer. Höchsttemperatur 20 bis 23 Grad, in höheren Lagen um 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um West. In der Nacht zum Samstag Aufklaren, örtlich Nebelfelder. Abkühlung auf 12 bis 8 Grad, in der Eifel auf 5 Grad.

Am Samstag erst sonnig, später zeitweise Wolkenfelder. Niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 23 und 27 Grad, im höheren Bergland 21 Grad. Schwacher Wind meist aus südlichen Richtungen, abends teilweise auf West drehend. In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte zwischen 14 Grad am Rhein und 9 Grad in Tallagen des Berglands.

Am Sonntag erst sonnig, im Tagesverlauf zeitweise Durchzug von Wolkenfeldern. Meist niederschlagsfrei, am Nachmittag einzelne Schauer möglich. Höchsttemperatur 25 bis 28, im höheren Bergland um 23 Grad. Zunächst schwacher Wind aus Südwest, nachmittags mäßig aus eher Nordwest. In der Nacht zum Montag überwiegend klar. Niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 14 bis 11, im höheren Bergland bis 9 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, vh

Vorhersage

DWD-Deutschland

+ + + Eine Homepage ist nie fertig. Man kann höchstens aufhören daran zu arbeiten. + + +

Ralph Waldo Emerson: Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


 
  • Webcam

  • Webcam


  • Ihre Meinung

  • Was finden Sie auf meiner Website interessant?
    Artikel
    FAQ
    Links
    Downloads
    Forum
    etwas anderes
    Archiv   Ergebnis
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    249
    Gestern:
    314
    Gesamt:
    1.564.373

    Seitenzugriffe
    Heute:
    3.120
    Gestern:
    6.273
  • Benutzer & Gäste
    1 Benutzer registriert, davon online: 2 Gäste
 

Seite in 0.45593 Sekunden generiert