Logo Wetterstation Wiehl


Wetterlage Nordrhein-Westfalen






DWD-Deutschland

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen


ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 17.01.20, 14:28 Uhr


Durchziehender Regen. Nachts vereinzelt Windböen, in der Früh in Hochlagen streckenweise Glätte. Samstag Schauer, teils mit Schnee.


Wetter- und Warnlage:

Die Kaltfront eines Tiefs bei den Färöer-Inseln überquert heute Nordrhein-Westfalen. Rückseitig fließt mit westlicher Strömung kühlere und labile Meeresluft ein. FROST/GLÄTTE: Ausgangs der Nacht zum Samstag in den Hochlagen von Eifel und Sauerland bei teils leichtem Frost streckenweise Glätte durch geringfügigen Schneefall, Schneematsch oder gefrierende Nässe möglich. Ab Samstagfrüh liegt die Schneefallgrenze bei etwa 500 m. WINDBÖEN: Nachts vorübergehend auffrischender Südwest- bis Westwind mit örtlichen Windböen um 55 km/h (Bft 7). GEWITTER: Am Samstag sind tagsüber einzelne, kurze Gewitter mit Graupel nicht ganz ausgeschlossen.


Detaillierter Wetterablauf:

Heute Nachmittag und am Abend stark bewölkt und von West nach Ost durchziehender Regen. Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad, im Bergland um 6 Grad. Schwacher bis mäßiger, von Süd auf Südwest drehender Wind. In der Nacht zum Samstag meist stark bewölkt, örtlich aber auch Auflockerungen. Erst noch gebietsweise Regen, im Laufe der Nacht Übergang in Schauer. Zum Morgen oberhalb von 600 m Übergang in Schnee. Tiefstwerte zwischen 6 und 3 Grad, im Hochsauerland um 0 Grad. In den Frühstunden oberhalb von 600 m Glätte durch geringfügigen Schnee sowie überfrierender Nässe möglich. Nachts vorübergehend auffrischender Westwind und örtlich Windböen.

Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt und von Westen örtlich Regenschauer, im Bergland ab 500 m auch als Schneeregen oder Schnee, dort dann vorübergehend Glätte. Vereinzelt auch Graupelgewitter. Höchstwerte zwischen 5 und 8, im Bergland 3 bis 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West. In der Nacht zum Sonntag weiter wechselnd bis stark bewölkt. Einzelne Schauer, im Bergland weiterhin als Schnee oder Schneeregen. Tiefstwerte zwischen 2 und 0, im Bergland bis -2 Grad. Gebietsweise Glätte, teils durch Reif, teils auch durch überfrierende Nässe oder geringfügigen Schneefall.

Am Sonntag wechselnd bewölkt und vereinzelt leichte Schauer möglich, im Bergland ab etwa 500 m auch als Schneeregen oder Schnee. Überwiegend aber niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 4 und 7 Grad, im Bergland 2 bis 6 Grad. Schwacher Wind aus nordwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag wechselnd oder gering bewölkt, zeitweise klar. Bei Aufklaren örtlich Nebel. Überwiegend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 1 und -3 Grad. Verbreitet Frost, örtlich Glätte durch Reif, teils auch durch überfrierende Nässe, im Bergland auch durch geringfügigen Schneefall.

Am Montag nach Nebelauflösung wechselnd oder gering bewölkt, zeitweise sonnig. Überwiegend niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 4 und 7 Grad, im Bergland 1 bis 6 Grad. Wind überwiegend schwach aus Nordost oder unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag überwiegend klar, örtlich Nebel. Tiefstwerte zwischen -5 und -1 Grad. Verbreitet Frost, gebietsweise Reifglätte.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Wg

Vorhersage

DWD-Deutschland

+ + + Eine Homepage ist nie fertig. Man kann höchstens aufhören daran zu arbeiten. + + +

Marie von Ebner-Eschenbach: Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.


 
  • Webcam

  • Webcam


  • Ihre Meinung

  • Wie gefällt Ihnen meine Website?
    sehr gut!
    gut
    geht so
    naja
    ungenügend
    möchte ich nicht sagen
    Archiv   Ergebnis
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    323
    Gestern:
    625
    Gesamt:
    1.208.591

    Seitenzugriffe
    Heute:
    1.165
    Gestern:
    2.213
  • Benutzer & Gäste
    1 Benutzer registriert, davon online: 2 Gäste
 

Seite in 0.11696 Sekunden generiert