Logo Wetterstation Wiehl / Bielstein


Warnlagebericht Deutschland




DWD-Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 11.12.2023, 16:00 Uhr


Verbreitet windig, teils stürmisch, nachts nachlassender Wind. In den Alpen andauerndes, teils starkes Tauwetter, im Schwarzwald in der Nacht einsetzender Dauerregen.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:


Tiefdruckeinfluss sorgt in der ersten Wochenhälfte für unbeständiges, aber zunächst mildes Wetter in weiten Teilen von Deutschland.

DAUERREGEN/TAUWETTER (UNWETTER): In den Alpen durch teils länger anhaltenden Regen und Nullgradgrenze zwischen 1500 und 2000 m bis Mittwochmittag anhaltendes Tauwetter. Niederschlagdargebot im Gesamtzeitraum (Sonntagabend bis Mittwochmittag) zwischen 30 und 50 l/qm, in den Alpen bis 80 l/qm, im Oberallgäu 90 bis 140 l/qm (UNWETTER). In der Nacht zum Dienstag und Dienstagfrüh aus den Alpen heraus wieder auf das Vorland und den Südwesten ausgreifende, teils ergiebige Regenfälle. Bevorzugt im Schwarzwald und im Allgäu bis Mittwochfrüh Regenmengen zwischen 30 und 50 l/qm, im Südschwarzwald bis 70 l/qm. WIND/STURM: Heute Nachmittag vor allem über der breiten Mitte häufig steife Böen (Bft 7, bis 60 km/h), vom nördlichen NRW bis ins südliche Niedersachsen vorübergehend auch stürmische Böen (Bft 8, bis 75 km/h) aus Südwest bis West. Im oberen Bergland allgemein stürmische Böen (Bft 8), in exponierten Lagen Sturmböen oder schwere Sturmböen Bft 9-10 (75 bis 100 km/h). Brocken, Fichtelberg und Feldberg im Schwarzwald orkanartige Böen (Bft 11, bis 110 km/h). Gegen Abend von Westen nachlassender Wind, im östlichen Mittelgebirgsraum bis in die erste Hälfte der Nacht zum Dienstag hinein noch steife Böen (Bft 7), nördlich von Thüringer Wald und Erzgebirge sowie östlich des Harzes zeitweise stürmische Böen (Bft 8). Im Bergland allgemein stürmische Böen und Sturmböen (Bft 8-9), auf Gipfeln noch einzelne schwere Sturmböen Bft 10. In der zweiten Nachthälfte zum Dienstag weiter abflauender Wind, dann im Bergland noch stürmische Böen (Bft 8) aus West. Am Dienstag im Schwarzwald und in den Alpen Sturmböen (Bft 8/9), in exponierten Lagen schwere Sturmböen (Bft 10) aus West bis Südwest. Auf der freien Nordsee ab dem Nachmittag steife Böen (Bft 7) aus Ost.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 11.12.2023, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser


+ + + Eine Homepage ist nie fertig. Man kann höchstens aufhören daran zu arbeiten. + + +

Ralph Waldo Emerson: Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


 
  • Webcam

  • Webcam


  • Ihre Meinung

  • Was finden Sie auf meiner Website interessant?
    Artikel
    FAQ
    Links
    Downloads
    Forum
    etwas anderes
    Archiv   Ergebnis
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    260
    Gestern:
    378
    Gesamt:
    1.748.611

    Seitenzugriffe
    Heute:
    5.459
    Gestern:
    7.407
  • Benutzer & Gäste
    1 Benutzer registriert, davon online: 5 Gäste
 

Seite in 0.15740 Sekunden generiert